Sonnenschutz-Tipps

TIPPS FÜR IHREN SICHEREN SONNENGENUSS

  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an eine längere Sonnenbestrahlung.
  • Verbringen Sie die Mittagsstunden zwischen 11 und 15 Uhr im Schatten.
  • Die Anzahl von intensiven Bestrahlungen der Haut sollten etwa 50 pro Jahr nicht überschreiten.
  • Vermeiden Sie stets Sonnenbrand.
  • Babies und Kleinkinder können sich nicht selbst schützen, bedürfen jedoch eines besonders guten Schutzes – geeignet sind spezielle Kindersonnenschutzprodukte.
  • Am besten schützen Sie sich wie auch Kinder mit geeigneter Kleidung (je dichter das Gewebe umso besser), einer Kopfbedeckung und einer Sonnenbrille mit 100% UV-Schutz.
  • Unbedeckte Körperpartien cremen Sie mit einem Sonnenschutzprodukt ein. Hierbei wählen Sie den Sonnenschutzfaktor entsprechend Ihres Hauttyps. Für Kleinkinder mindestens Lichtschutzfaktor 30 verwenden.
  • Sonnenschutzmittel sollen sowohl im UVA- als auch im UVB-Bereich schützen. Achten Sie auf das UVA-Label.
  • Schauen Sie niemals ohne geeigneten Augenschutz direkt in die Sonne!
  • Sie nehmen Medikamente? Dann sprechen Sie vor dem Sonnenbad mit Ihrem behandelnden Arzt. Bestimmte Arzneimittel erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut oder lösen lichtbedingte Allergien aus.
  • Verzichten Sie beim Sonnenbaden auf Kosmetika, Deodorants und Parfüms.
  • Bleibende Pigmentierungen sind möglich.

Sie haben einen Sonnenbrand?

Leichter Sonnenbrand
Pflegen und erfrischen Sie die Haut mit After Sun Produkten und senken Sie mit kühlen Kompressen die Hauttemperatur.

Starker Sonnenbrand
Ihre Haut ist sehr rot, sie schmerzt stark und es bilden sich Blasen, dann suchen Sie unbedingt Ihren Arzt auf.

TIPP!
Tun Sie Ihrer Haut etwas Gutes
Warten Sie mit dem nächsten Sonnenbad, bis sich Ihre Haut vollständig regeneriert hat.